Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hintergrund:katrha

Krat'rha - Zwergenfestung

  • Politische Situation Verbündete Whenuas
  • Stellung innerhalb Whenuas Sicherung des Verbrannten Gebirges
  • Namhafte Personen Hochkönig Groin der Fels, Heerführer Brotkra Orkschlächter, Minenführer Bjan Spitzhackel, Meisteringenieur Droban der Dampfkessel
  • Bevölkerung unbekannt, geschätzt 15000 Zwerge
  • Handelsrouten Der Handel der Zwerge wird völlig durch Krat’rhun abgewickelt.
  • Militärstärke unbekannt, geschätzt 14000 (Jeder Zwerg, abzüglich Kleinkinder)
  • Soziale Einrichtungen Badehaus, Taverne im für Besucher zugänglichen Bereich
  • Wissenschaftliche Einrichtungen unbekannt

Beschreibung des Stadtbildes

Das Material des Haupttores ist eine spezielle Metalllegierung, welche noch nie an Nicht-Zwerge weitergegeben wurde und auch niemals weitergegeben werden wird. Das Tor misst zehn Meter in der Höhe und acht Meter in der Breite, sowie einen Meter in der Dicke. Das Tor ist so in den Berg eingelassen, dass es unmöglich ist, die Hänge zu erklimmen, um ungesehen in die Stadt zu gelangen. Außerdem ist das Feld über zweitausend Schritt ersichtlich. Mehrere Schießscharten sind seitlich des Eingangs in die Mauer eingelassen, einige sogar groß genug um den großen, dampfbetriebenen Belagerungswaffen der Stadt genug Platz zu bieten. Weitere Ausbuchtungen für Verteidigungsanlagen befinden sich innen und außen über dem Tor. Im Ernstfall könnte durch die Konstruktion das gesamte Feld in Schutt und Asche gelegt werden. Hinter dem Tor befindet sich ein großer Versammlungsplatz, um den herum sich ebenfalls weitere Schießscharten und Ausfallstore befinden, wo sich problemlos mehr als viertausend Zwerge einfinden können. Dahinter wurde ein weiteres Tor angebracht, das dem ersten wie ein Zwillingsbruder gleicht. Nur Zwergen ist es gestattet, dieses zweite Tor zu passieren. Rund um den Platz wurden Gebäude für Menschen und andere Nicht-zwergische Rassen, in verschiedensten Größen und Formen, errichtet, damit sich jeder Abgesandte so wohl wie nur irgend möglich zu fühlen vermag.

Mit Hilfe von Spiegeln wird das Sonnenlicht von der Oberfläche durch den Berg getragen. Am Abend oder in verwinkelten Ecken verströmen magische Steine ein warmes angenehmes Licht. Die Jahreszeiten sind hier unter dem Berg kaum zu bemerken. Entlüftungsschächte können nach belieben geöffnet werden, um die Frischluftzufuhr zu regulieren und Kühlung zu ermöglichen. Wärme wird aus den Tiefen des Berges bei Bedarf in die ganze Stadt geleitet.

Zwischen dem zweiten Tor und dem dahinter liegenden Versammlungsplatz erhebt sich eine tempelähnliche Anlage, die zu diplomatischen Zwecken errichtet wurde.

Geografische Lage

Das Haupttor befindet sich ungefähr zwei Kilometer hinter dem Handelsposten Krat´rhun, eingebettet in einer tiefen Schlucht. Die genaue Ausdehnung des Zwergenreiches ist unbekannt. Es wird vermutet, dass das ganze verbrannte Gebirge von Zwergen bevölkert wird. Das Zwergenreich bildet im Nordosten die Grenze zwischen Whenua und den Verbrannten Landen.

Geschichte

Es ist überliefert, dass die Zwerge vor 5000 Jahren angefangen haben, ihre Geschichte aufzuzeichnen. Innerhalb dieser Zeit hat sich das Zwergenreich vermutlich über den gesamten Berg ausgebreitet. Befragte Zwerge lächeln nur wissend und hüllen sich diesbezüglich immer in Schweigen. Doch der Stolz in ihren Augen lässt jeden Zweifel außer Frage.

Es wird von großen Schlachten berichtet. Einige sollen vor den Toren der Festung stattgefunden haben und eine große Schlacht vor sehr langer Zeit in den Verbrannten Landen. Dieses Gebiet befindet sich direkt hinter einem Gebirgspass, der über die Berge von Whenua nach Osten führt, und wird heute nur noch „Der Friedhof“ genannt. Viele tapfere Zwerge sollen dort ums Leben gekommen sein, doch wird auch berichtet, dass sie eine sehr wichtige Rolle in dieser Schlacht gespielt haben.

Die Zwerge blieben immer gern unter sich und haben nur wenige politische oder diplomatische Beziehungen gepflegt. Erst beim Eintreffen des Imperiums vor ein paar hundert Jahren, begannen sie die ersten großen diplomatischen Bündnisse zu schließen. Nicht, dass die Zwerge nicht sicher wären, alleine auszukommen, doch versprach man sich gegenseitig Hilfe jeglicher Form. Vor allem der Handel erweckte das größte Interesse der Zwerge. Fremdartige Waren aus fernen Ländern drangen erstmals zu diesen Zwergen vor und wurden mit Begeisterung angenommen.

Ansonsten wird immer von kleineren oder größeren Kämpfen mit wilden Tieren, Orks oder anderen Völkern berichtet. Bezüglich ihres Gebirges halten sich die Zwerge jedoch sehr verschlossen.

Gerüchte

Es soll neben den Zwergen auch andere Völker des Berges und der Tiefe geben, die unter ihnen leben und sogar gesonderte Rechte genießen.


zurück zur Startseite

zurück zur Newbieguide

hintergrund/katrha.txt · Zuletzt geändert: 2016/08/31 16:20 von dokuwikiadmin